Unsere Umwelttipps für den Mai :

 

-  Im Mai beginnen zahllose Blumen in der Natur zu blühen.

    Genießen Sie Ihren Mai-Ausflug nach der Devise:

    „Anschauen immer, abpflücken nie“

 

 

-  Schneiden Sie während der Brutzeit unserer Singvögel

    keine Hecken und Büsche !

    Verlassene Bruten können die Folgen sein.

 

 

-  Auf den wenigen Feuchtwiesen in und um Eckernförde

    blühen zur Zeit Sumpfdotterblumen, Wiesenschaumkraut

    und bald die Gelbe Schwertlilie.

 

 

-  Gartengrasmücke und Sprosser („holsteinische Nachtigall“)

    kommen aus dem Winterquartier zurück. Bald ist auch der

    Kuckuck wieder zu hören.

 

 

-  Täglich von ca. 22-24 Uhr sind an warmen Tagen im nord-

    östlichen Stadtrandgebiet die Laubfrösche zu hören !

 



Ornithologische Fahrradtour am 22.05 2022

 

Der NABU Eckernförde lädt am 22.05.2022 zu einer vogelkundlichen Fahrradtour mit einem Besuch im Naturgarten Herda ein. Die mittelleichte Tour über ca. 22 Kilometer führt zum Vogelkiek in  Hemmelmark und die Ostsee, entlang gut befahrbarer Feld- und Waldwege über die Güter Hemmelmark, Hohenstein und das Mausoleum. Angekommen in Loose, stellt Wolfgang Herda seinen Naturgarten mit Flora und Fauna vor. Dort ist eine Brotzeit für das selbst mitgebrachte Proviant geplant. Anschließend geht es zurück nach Eckernförde.

 

Treffpunkt der ca. 4 bis 5-stündigen Tour ist um 9.00 Uhr an der Holzbrücke auf der Eckernförder Seite. Da die Gruppengröße auf 20 Teilnehmer beschränkt ist, sind Anmeldungen erbeten an elke@stoermer-eck.de oder telefonisch unter 04351/752818 (evtl. Anrufbeantworter; bitte Namen und Telefonnummer hinterlassen).

 


Überall erwacht die Natur

Die Apfelblüte signalisiert den phänologischen Vollfrühling. Dieser beginnt nicht jedes Jahr zum gleichen Datum. Und die Äpfel blühen vor allem auch nicht überall gleichzeitig. Eine Woche vor Ostern hat sich die Blüte bereits entlang des Rheins ausgebreitet.

Mehr...


Bilanz der Amphibiensaison 2022

Die diesjährige Amphibienwanderung neigt sich alllmählich dem Ende zu. Ehrenamtliche ziehen eine erste Bilanz: Im Vergleich zu früheren Jahren waren vielerorts weniger Kröten, Frösche und Molche unterwegs. Um eine Art machen sie einige von ihnen sogar Sorgen.

Mehr...


Stiftungsjubiläum zum 20. Mal

2022 feiern wir 20. Stiftungsjubiläum! Wir laden Sie daher herzlich ein, unsere Naturparadiese auf 20 geführten Wanderungen zu erleben. Entdecken Sie Urwälder von morgen, lebendige Seen oder neue Wildnisgebiete. Wir wünschen Ihnen spannende Naturerlebnisse!

Mehr...


Kaum Rückzugsgebiete für Insekten

Die Vielfalt von Insekten nimmt ab, sogar in Schutzgebieten. Eine aktuelle Studie eines NABU-Forschungsprojektes beleuchtet die Gründe dafür. Laut NABU zeigt sich: Schutzgebiete in Deutschland sind zu klein und auch kaum miteinander verbunden.

Mehr...


Wie der NABU der Ukraine hilft

Der NABU als Deutschlands größter Umweltverband setzt sich für den Frieden ein. Dazu gehört auch die Unterstützung unseres BirdLife-Partners in der Ukraine und zwei weiteren Umwelt- und Naturschutz- organisationen. Auch Sie können mit einer Spende helfen, die Not zu lindern.

Mehr...


Das Ende der Biogas-Erzeugung

Nach Ablauf der Garantie auf die EEG-Einspeisevergütung dürften die mit nachwachsenden Rohstoffen versorgten Biogasanlagen unwirtschaftlich und aufgegeben werden. Wie sieht die Zukunft der zum Anbau von Substratpflanzen genutzten Flächen aus?

Mehr...


Wiedervernässung von Mooren

Moore speichern unglaubliche Mengen an Kohlenstoff und sind damit wichtige Verbündete im Kampf gegen die Klimakrise. Bis 2050 müssen deshalb weltweit alle entwässerten Moore wiederhergestellt werden. Dabei soll das EU-Projekt „LIFE Multi Peat“ helfen.

Mehr...


Verhaltensregeln gegenüber Wildvögeln während der aktuellen Vogelpest

Die Geflügelpest, auch Vogelgrippe genannt, ist in Hamburg und im Kreis Pinneberg wieder da. Betroffen sind derzeit vor allem Wildgänse. Hier finden Sie wichtige Informationen und Verhaltenstipps.

Mehr...