Unser Umwelttipp für den Juli :

Ø  Verhalten Sie sich in der Nähe von Teichen und

 

     Tümpeln umsichtig ! Jetzt verlassen junge Frösche

 

     und Kröten die Laichgewässer, um in den

 

     Sommerlebensraum zu ziehen. Die Tierchen sind

 

     nur so groß wie ein Daumennagel. Sie ziehen

 

     bevorzugt während und nach Regenfällen.

 

 

Ø  Sammeln Sie Regenwasser für die Gartenbewässerung.

 

     Gießen Sie Pflanzen nur, wenn es kühl ist, nicht in

 

     der Mittagshitze, in der das Wasser schnell wieder

 

     verdunsten würde bzw. die Pflanzen geschädigt werden

 

     können.

 

 

Ø  Verzichten Sie darauf, aus dem Urlaub Souvenirs

 

     von Tier- und Pflanzenteilen mitzubringen. Sie leisten

 

     so einen Beitrag zum weltweiten Artenschutz.

 



Aktuelles in eigener Sache

Neben den Informationen auf unserer Internetseite betreiben wir auch noch 3 Informationskästen im Stadtgebiet Eckernfördes.

 

Die Standorte sind folgende:

Kasten 1

Vor dem Haupteingangstor zu den von uns betreuten Wiesen am Goossee.

Kasten 2

An der Kurpromenade zwischen Stadthotel und dem Strand.

Kasten 3

 In der Kleingartenkolonie „Kruse Steenbeck“ in Borby. Zu diesem Kasten ein besonderer Hinweis: Kürzlich, währenddessen sich Herr J. Schmidt, der Betreuer dieser Kästen, in Urlaub befand, ist dieser Kasten umgestürzt. Wie selbstverständlich haben die beiden Gartenpächter, die Herren G. Reimer und R. Kowski, den Informationskasten an einer bedeutend besseren Stelle wieder aufgebaut! Wir möchten ihnen hier noch einmal unseren herzlichen Dank aussprechen.

 

In der folgenden Bildergalerie sind die Kästen abgebildet. Immer zum Monatbeginn finden Sie hier aktuelle Informationen zu Themen des Umweltschutzes.

 

 

Achtung, der Krötenzug hat begonnen

 

Seit einigen Tagen ziehen die diesjährigen jungen Amphibien aus den Laichgewässern in ihren Sommerlebensraum. Da sie nur sehr klein und auf Wegen und im Gras so gut wie nicht sichtbar sind bitten wir Passanten um besondere Aufmerksamkeit. Nach Regenfällen und auch in der Abend- und Morgendämmerung machen sich die „Winzlinge“ auf den Weg. Besonders umsichtig sollten sich Personen auf den Wegen im Bereich des „Eimersees“ und des „Domslandmoores“ verhalten.

 

Siehe auch nachfolgende Bildergalerie:

 

Schafschur 2018

 

Am 22. Juni haben wir unseren „lebendigen Rasenmähern“, einer kleinen Herde der „Grauen gehörnten Heidschnucke“,  in den Wiesen am Goossee den „Wintermantel“ ausgezogen. Gleichzeitig findet auch die Klauenpflege und ggf. eine Wurmkur statt. An dieser Stelle möchten wir unseren tatkräftigen ehrenamtlichen Helfern aus dem Mitgliederkreis für ihren Einsatz danken!

 

Besonders erfreut waren wir, dass sich wieder zwei Kindergartengruppen eingefunden haben um dem Geschehen zu folgen. Sicherlich haben die Kleinen anschließend zuhause viel zu berichten gehabt. Trotz wechselhaften Wetters, es gab einige kleine Regenschauer, konnten alle Tiere geschoren werden.

 

Als krönenden Abschluss gab es für alle beteiligten Helfer ein schmackhaftes Mittagessen mit Kartoffelsalat, Würstchen, Erdbeerquark und warmen und kalten Getränken.

 

Verfasser: J.P.Schmidt

 


Wie gehen die Wildtiere mit der Hitze um ?

Hecheln, baden, koten, faulenzen

So gehen Tiere mit der Sommerhitze um

Hitzeperioden machen nicht nur Menschen, sondern auch den Tieren zu schaffen. Um unbeschadet hohe Sommer-Temperaturen zu überstehen, haben einige Tiere eigene Tricks entwickelt. Fell und Federn sind nämlich wenig geeignet, um Hitze abzuleiten. mehr


Das große Vogelsterben !

Das große Vogelsterben

Interview mit dem Vogelschutzexperten Lars Lachmann

Unserer Vogelwelt geht es schlecht. Zumindest bekommt man diesen Eindruck, wenn man die Meldungen in den Medien verfolgt. Was steckt dahinter und was sind mögliche Ursachen? Ein Interview mit Vogelschutzexperte Lars Lachmann. mehr


Machen Sie mit bei der Insektenzählung !

Insektensommer: Zählen Sie mit!

Beobachten und zählen Sie eine Stunde lang Sechsbeiner

Was krabbelt denn da? Beobachten Sie eine Stunde lang das Summen und Brummen in Ihrer Umgebung und werden Sie Teil unserer neuen Mitmachaktion. 2018 findet der Insektensommer vom 1. bis 10. Juni und vom 3. bis 12. August statt. Also: Schauen, melden, gewinnen! mehr


Der Große Schillerfalter

Schillernder Wipfelstürmer

Auf der Suche nach dem Schillerfalter

Nur wenige Naturfreunde haben einen der schönsten heimischen Tagfalter je beobachtet - den Großen Schillerfalter. Erfreulich, wenn man ihn einmal auf dem Boden sitzen, an Waldwegen oder im Waldsaum fliegen zu sehen. Der NABU freut sich über Meldungen dieser seltenen Art. mehr


Zwischenbilanz der Insektenzählung

Steinhummel auf der Pole-Position

Zwischenbilanz der Mitmach-Aktion "Insektensommer"

Es ist offiziell: Die Steinhummel ist die (Zwischen-)Siegerin der Zählaktion. Die Hainschwebfliege und der Asiatische Marienkäfer sind ihr dicht auf den Fersen und könnten es im zweiten Meldezeitraum ab 3. August noch schaffen! mehr


Faszinierende Insekten fotografieren

Fotowettbewerb: Faszinierende Insekten

Fotos von Lebenskünstlern, Überfliegern und Schönheiten gesucht

NABU und CEWE laden in einem gemeinsamen Fotowettbewerb dazu ein, die Faszination unserer Insekten in Bildern festzuhalten. Schicken Sie uns Ihre favorisierten Motive zu Insekten in Deutschland. mehr


Waldmedaille 2018

Mut zur Wildnis

Dieter Mennekes erhält die Waldmedaille 2018

Der NABU hat Dieter Mennekes mit der Waldmedaille 2018 ausgezeichnet. Er ist der erste Privatwaldbesitzer in Deutschland, der über 300 Hektar Wald aus der forstwirtschaftlichen Nutzung genommen hat, so dass langfristig Urwaldstrukturen entstehen können. mehr


Fliegende Ameisen

Fliegende Ameisen

Fragen und Antworten zu einem Naturphänomen

Egal wo - überall lassen sich im Sommer bei geeigneter Witterung sehr viele Ameisen fliegend beobachten. Eigentlich ungewöhnlich für Lebewesen, die viele Menschen sonst vor allem als am Boden krabbelnd kennen. Was steckt hinter dem Flug der Ameisen? mehr




Die NABU-Gruppe Schleswig

Die NABU-Gruppe Schleswig lädt uns dazu ein, einmal über den eigenen Tellerrand zu schauen und die Gruppe kennen zu lernen. Unter folgendem Link kann man die Gruppe Schleswig erreichen:

 

NABU-Gruppe Schleswig