Unsere Umwelttipps für den Dezember :

 

Denken Sie auch zur Weihnachtszeit an die Umwelt.

 

Verschenken Sie Dinge, die lange haltbar sind und

 

auch repariert werden können (keine „Wegwerfartikel“).

 

 

Verzichten Sie auf aufwändige Verpackungen.

 

Geschenke lassen sich auch hübsch in Zeitungspapier,

 

Beuteln (gefertigt aus Textilresten) und anderen,

 

wieder verwendbaren Materialien, verpacken.

 

 

Bevor Sie lebende Tiere verschenken, sollten Sie

 

sich genauestens über deren Pflege, Bedürfnisse,

 

Unterhaltskosten und dem höchstmöglichen

 

Lebensalter informieren.

 

Leider landen viele Tiere schon wenige Tage

 

nach dem Fest in den ohnehin schon überfüllten

 

Tierheimen oder sie werden einfach „ausgesetzt“!

 

Das kommt einem Todesurteil gleich!

 

 

Vielleicht erfüllt ein kuscheliges Plüschtier auch

 

den Zweck etwas zum „Knuddeln“ zu haben?!

 

 

 


Pflanzaktion für den Großen Wiesenknopf

Foto von Paul Wagner, Kieler Nachrichten
Foto von Paul Wagner, Kieler Nachrichten
Foto von Paul Wagner, Kieler Nachrichten
Foto von Paul Wagner, Kieler Nachrichten

Unter der fachlichen Unterstützung und Begleitung durch die "Stiftung Naturschutz" haben wir am 23.10.2021 in unseren Goosseewiesen eine Pflanzaktion mit 150 Jungpflanzen des Großen Wiesenknopfes durchgeführt. Im nächsten Jahr werden erwartungsgemäß die blühenden Pflanzen dieses Großen Wiesenknopfes den Wildbienen in den Wiesen eine reichliche Nahrungsquelle sein.

 

Um einen Eindruck von dieser Aktion zu bekommen, empfehlen wir den folgenden Link der "Stiftung Naturschutz":

 

Mehr zum Thema


Gemeinschaftsprojekt Jugendherberge Eckernförde

Auch in der Jugendherberge Eckernförde setzt man ganz auf Naturschutz. Um Maßnahmen für diesen Schutz zu realisieren, arbeitet der NABU Eckernförde auf Anfrage mit den derzeitigen Herbergseltern eng zusammen. Dadurch wurden bereits einige Maßnahmen durchgeführt:

 

 

Die Förde Sparkasse spendete 1.300,-€  für ein Gemeinschaftsprojekt von NABU Eckernförde und Jugendherberge Eckernförde

 

Das Geld wurde verwendet für :  26 Nisthilfen für Vögel, Insekten und Fledermäuse. Einen Waldlehrpfad mit 11 Baumarten. Pflanzung von Beerenobst (Johannisbeeren), Wildobst (Apel, Birne), Holunder, Vogelbeere etc.. Als Frühjahrsblüher wurde gepflanzt:  Bärlauch, Waldmeister, Buschwindröschen (Anemone), einige Wildtulpen, Narzissen und 2.000 Krokusse.

 

Auf Anfrage der Jugendherberge in Eckernförde konnte der NABU ein Projekt zur Förderung der Blütenvielfalt auf dem Gelände durch die Förde Sparkasse finanzieren. Realisiert sind Nachpflanzungen einiger Sträucher, die durch Blüten und Beeren das Nahrungsangebot für Vögel und Insekten erhöhen sollen.  Einige Nisthilfen für Vögel, Insekten und Fledermäuse sind angebracht und Frühjahrsblüher gepflanzt. Nun kommen noch Krokusse  und andere Frühjahrsblüher in die Erde.

Eine Anpflanzung von zehn Obstbäumen und ein Schmetterlingsgarten sind in Planung.

Dank der Spende der Förde Sparkasse in Höhe von 1.300 € können junge Gäste auf dem Gelände der Jugendherberge Anregungen für die Entwicklung ihrer Artenkenntnis erhalten. Und den vielfältigen Nutzen von Gehölzen von Obst bis Papier  verstehen lernen.  (Text NABU).

 

Das Team rund um die Herbergseltern Jennifer und Gregor Steinhardt findet es super, dass der NABU auch auf dem Gelände der Jugendherberge Eckernförde aktiv geworden ist. [Nist- und Fledermauskästen wurden aufgehängt, Insektenhotels und ein Baumlehrpfad geschaffen.] „Es ist schön, dass unser großzügiges, grünes Außengelände nun auch viele spannende Stationen bietet, um die Natur hautnah zu erleben und Neues zu entdecken“, freuen sich die beiden Herbergsleiter. Was gut für Insekten, Vögel und andere Tiere ist, bringt auch Vorzüge für die Gäste des 162 Betten zählenden Hauses: „Gerade unsere Schülerinnen und Schüler, die z.B. auf Klassenfahrt zu uns reisen, können so am praktischen Beispiel lernen.“ Geplant ist z.B. eine Rallye für Kinder im Vor- und Grundschulalter. „Was man einmal selbst beobachtet oder ausprobiert hat, merkt man sich viel leichter“, schätzen die Steinhardts den interaktiven Lernaspekt. „Das ist eine ideale Ergänzung unserer Klassenfahrt-Programme, bei denen Nachhaltigkeit und Teambuilding spielerisch vermittelt werden.“ Doch auch ohne Begleitung können die Gäste der Jugendherberge Eckernförde – darunter viele Musik-, Seminar- und Sportgruppen sowie Familien – über das Gelände schlendern und die neuen Natur-Stationen erkunden.

Es bedanken sich die Jugendherbergseltern

Gregor und Jennifer Steinhardt
 
Die Jugendherbergen
DJH-Landesverband Nordmark e. V.
Jugendherberge Eckernförde
Sehestedter Str. 27
24340 Eckernförde
Tel. +049 (0) 4351 2154
Fax +049 (0) 4351 3604
eckernfoerde@jugendherberge.de[mailto:eckernfoerde@jugendherberge.de]

 

Im Folgenden einige Fotodokumente der gegenwärtigen Naturschutzmaßnahmen im Gelände der Jugendherberge:

 


Wie verhält man sich bei Wildvögeln unter Vogelpestbedingungen?

 

Hier der Erlass der Landesregierung:

 


Vogelfütterung im Winter?

soll ich, kann ich, darf ich – Vögel im Winter füttern? Diese Frage wird jedes Jahr aufs Neue heiß diskutiert. Schützt die Winterfütterung besonders bedrohte Vögel? Die Antwort ist: Nein, denn von der Fütterung im Winter profitieren lediglich zehn bis 15 Vogelarten. Keine dieser Arten ist in ihrem Bestand gefährdet.

Und was ist mit dem Naturerlebnis am Vogelhäuschen? Das finden wir wertvoll: Denn wo sonst lässt sich lebendige Natur selbst mitten in der Stadt und aus nächster Nähe so gut beobachten? Nicht selten weckt der Spaß dann auch das Interesse, selber aktiv zu werden und mehr für den Vogelschutz zu tun.


Doch was füttert man am besten? Ab wann? Und wie? Wir geben Tipps zur richtigen Vogelfütterung – auch im Winter!

Futterhaus selber basteln

Es wird kälter, und nun beginnt die Zeit, in der sich Vögel klasse beobachten lassen. Auf der Suche nach Nahrung kommen sie auch in unsere Gärten und auf unsere Balkone. Umso lieber natürlich, wenn sie hier einen reich gedeckten Tisch vorfinden. NABU-Experte Julian Heiermann erklärt im Video, wie Sie einen praktischen und schön anzuschauenden Futterspender selbst bauen können.

Mehr...


Der Wiedehopf ist Vogel des Jahres 2022

Ein echter Hingucker: Mit seinem langen Schnabel und den orangen Scheitelfedern fällt der Wiedehopf ins Auge, besonders wenn er seine Scheitelfedern aufstellt. Der gefährdete Höhlenbrüter kommt hierzulande in warmen Regionen vor und überwintert in Afrika. Mehr zum exotischen Langstreckenzieher im Porträt.

Mehr...


150.000 Kraniche sind noch in Deutschland

Zehntausende Kraniche haben sich in den vergangenen Wochen von Deutschland auf den Weg Richtung Süden gemacht. Doch an den Rastplätzen hierzulande halten sich noch immer zahlreiche Kraniche auf. Vermutlich werden viele noch eine Zeit lang bleiben.

Mehr...


Jede 6. Vogelart ist in Europa ausgestorben!

Die Zahl der Vögel in der Europäischen Union nimmt seit 1980 rapide ab. Über 600 Millionen Tiere sind seither verschwunden, wie eine aktuelle Auswertung zeigt. Besonders betroffen sind häufige Vogelarten.

Mehr...


Wie passen wir uns ans Klima an?

Hitzewellen, Dürrephasen, Starkregen – die Auswirkungen der Klimakrise sind schon jetzt unübersehbar. Umso wichtiger ist es, wie wir uns an die Folgen der Klimakrise anpassen. Der NABU fasst den aktuellen Wissensstand zur Klimaanpassung zusammen.

Mehr...


Der Aalfang muss gestoppt werden!

Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) empfiehlt nachdrücklich einen kompletten Fangstopp für Aale. Die Empfehlung enthält auch einen deutlichen Aufruf zum Stopp der Glasaalfänge für Besatzaktionen. NABU fordert Umsetzung auch in Schleswig-Holstein.

Mehr...


Herbst-Spinnen

Herbstzeit ist Spinnenzeit. Gefühlt überall sitzen, hängen, krabbeln und „fliegen“ die achtbeinigen Wirbellosen und ihre Spinnfäden durch die Gegend. Für viele Menschen sind Spinnen zum Fürchten und Gruseln, für andere wiederum aber „sowas von süüüß“.

Mehr...


Neue Befahrensverordnung für das Wattenmeer

Die Wattenmeer-Natur- und Umweltorganisationen kritisieren, dass das Bundesverkehrsministerium den Boots- und Schiffsverkehr zu Lasten des Naturschutzes regeln will. Der Entwurf für eine neue Befahrensverordnung fällt weit hinter das Schutzniveau zurück.

Mehr...


Garten winterfest machen

Wenn der Sommer zu Ende geht und der Herbst Einzug hält, wird es ruhiger in unseren Gärten. Doch auch jetzt gibt es einige Dinge, denen wir uns widmen sollten, denn das nächste Frühjahr kommt bestimmt! Mit unseren Tipps entlässt man seinen Garten gut vorbereitet in die Winterpause und legt den Grundstein für das nächste Jahr.

Mehr...


Naturfilm-Video über Natur in                                    Eckernförde und Umgebung

In Zusammenarbeit mit der Touristik Eckernförde und dem jungen Biologiestudenten Thies Hinrichsen, der seit einiger Zeit vom NABU Eckernförde unterstützt wird , ist ein wunderschöner Kurzfilm entstanden.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch die Touristik Eckernförde steht hier der LINK zur Verfügung.